"Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen."

Mark Twain (US-amerikanischer Schriftsteller)

Autor

Das Schreiben belletristischer Texte hat seine eigenen Herausforderungen. Geschichten müssen stimmig sein, spannend und originell - und alles entstammt der Fantasie. Bisher habe ich nur Kurzgeschichten veröffentlicht, arbeite aber an einem Roman und einem Sachbuch.

Sozialarbeiter

Mit einem Bachelor in Sozialer Arbeit engagiere ich mich beruflich für Menschen unterschiedlichen Alters. Dabei bin ich mir immer des Tripelmandats und der notwendigen Sorgfalt im Umgang mit allen Akteuren bewusst. Ich verfüge über umfangreiche Erfahrung im Umgang mit den Fetalen Alkoholspektrumstörungen.

Social Journalist

Solides Handwerk und ein Gespür für die Zielgruppe und das Medium sind für seriöse journalistische Arbeit wichtig. Ich habe mich auf Artikel, Tests, Reportagen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Computerspiele spezialisiert, arbeiten mich aber auch in die meisten anderen Themen ein.

Sprecher

Eine gute Stimme reicht nicht aus, um Texte, Bücher oder AB-Ansagen glaubhaft einzusprechen. Man braucht ein Gefühl für den Text und die Adressaten. Ich habe keine Ausbildung als Sprecher genossen, aber dennoch einigen Trailern, Synchros und Erklärvideos meine Stimme geliehen.

Das große Ich

Wer ist eigentlich Herbert Arp? Keine Sorge, einen umfassenden Lebenslauf wird es hier nicht geben, nur einen kurzen Überblick.
Herbert Arp

Herbert Arp

Jahrgang 1972, verheiratet, ein Kind

Seit 2005 arbeite ich freiberuflich als Journalist und Autor. Ich kenne den Alltag aus diversen Marketingabteilungen, habe Studienerfahrung im Fachbereich Informatik und einen Bachelor in Sozialer Arbeit.

Seit 2018 schreibe ich Kurzgeschichten für Anthologien. Mein belletristisches Debüt hatte ich mit Stummes Vermächtnis in der ersten Anthologie der Tschüsschen-Tschüsschen-Reihe. Seit 2019 bin ich Mitglied des Autorenkollektivs Strange Tales Club.

Ein kleines Portfolio

Schreiben, sprechen und erklären - dies sind meine wichtigsten Werke und Beteiligungen.
Max und das FAS

Max und das FAS

Erklärvideo

Ein Erklärvideo zu den Fetalen Alkoholspektrumstörungen. Es bietet einen leichten Einstieg in das Thema und wird von zahlreichen Beratungsstellen und Fortbildungswerken genutzt.

Love Noir

Love Noir

Strange Tales Club

Die erste Anthologie des Autorenkollektivs Strange Tales Club. Das Sujet dieses Buches ist Erotik - für mich eine Premiere. Meine Geschichte heißt Die Tugendhafte.

Leseproben

Leseproben

Tschüsschen, Tschüsschen

Für den ersten und den zweiten Teil der Tschüsschen-Anthologien habe ich Leseproben der Geschichten eingesprochen, um sie als Teaser verwenden zu können.

Ende Lieber Ungewöhnlich

Ende Lieber Ungewöhnlich

Tschüsschen, Tschüsschen

Sieben skurrile Kurzgeschichten von sieben großartigen Autoren. Die Geschichte Stummes Vermächtnis ist mein Beitrag zur Anthologie, die eine Hommage an den britischen Schriftsteller Roald Dahl ist.

Aller Heiligen Ende

Aller Heiligen Ende

Tschüsschen, Tschüsschen

Der zweite Teil der Anthologiereihe skurriler Geschichten. Dieses Mal mit zehn Autoren und Geschichten rund um Halloween oder Samhain. Meine schaurige Kurzgeschichte heißt Tränennebel.

Äquinoktium

Äquinoktium

Tschüsschen, Tschüsschen

Teil drei der skurrilen Anthologien von Paperwork. Thema ist hier im weitesten Sinne der März mit seiner Tagundnachtgleiche. Mein dialoglastiger Beitrag heißt Dienstaufsichtsbeschwerde.

Nur zu!

Eine E-Mail ist schnell geschrieben und schafft wieder Platz für neue Gedanken.

Post kommt hier gut an

Herbert Arp
Grotenbleken 1
22391 Hamburg
info@herr-arp.de

Rufen. Sie. Mich. An.

+49 (0)40 64 667 980
+49 (0)176 99 270 061

Wenn wir uns noch nicht kennen:
Bitte vereinbaren Sie per E-Mail einen Telefontermin mit mir.

Schreiben Sie mir!